Ganz schön jovel, die Rackelis!

Die Münsteranerin Martje Saljé ist seit fast sechs Jahren die Türmerin von St. Lamberti. Sie erzählte beim letzten Treffen mit ihrer tollen rauchigen Stimme alles über Masematte. Das ist Münsters Sprache aus den früheren Elendsvierteln etwa um 1870. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es wegen der Verfolgung und Ermordung der Sprecher und der Zerstörung der Stadtviertel weitgehend verschwunden. Seit vielen Jahren prägt Masematte aber wieder den Wortschatz der örtlichen Umgangssprache. Beim clubtreffen kam sogar die Idee auf, dass sie neben der Hornbläserei auch die neuesten Nachrichten vom Turm der Lambertikirche „herunterschallert“.

Dann stellte Kirsten Lambeck ihre Buchhandlung „Der Wunderkasten“ vor, in dem die Lesung stattfand. Sie gehört zu den besten 100 Buchhandlungen Deutschlands und wird demnächst sogar zur Wahl für den besten Shop nominiert.
Kirsten Lambeck stellte spontan fünf ihrer besten Bücher vor, die danach sofort vergriffen waren. Es war ein lebendiger und unterhaltsamer Abend mit vielen Netzwerkmöglichkeiten und guten Gesprächen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.